<< zurück zur Übersicht

Erstellungsdatum: 15. Juni 2017, 21:04 Uhr


Autor: Fritz Peterka

Ein Tag am Salzkammergut BergeSeen Trail

 

 

 

 

Es gibt schon eine Anzahl Weitwanderwege im Salzkammergut: Johannesweg, Wolfgangweg, SalzAlpenSteig, 4 Berge - 3 Seen, Voralpenweg 04, Mariazellerweg 06, Arnoweg. Aber keiner der genannten Wege verbindet 35 Seen mit einer 320 km-Schleife im Salzkammergut! Das gelingt nur dem neuen BergeSeen Trail

 

 

 

In einer Gruppe begebe ich mich am Vortag der Wegeröffnung auf der Ischler Katrin auf eine der 20 Tagesetappen, nämlich von Gosau nach Hallstatt. Wir erleichtern uns die sonst recht strapaziöse Überschreitung, indem wir mit dem Taxi von Gosau zum wildromantischen Löckernmoos - umgeben von Latschen (Bergkiefern) - zufahren. Dafür haben wir mehr Zeit, das einzigartige Deckenhochmoor mit einem kleinen Moorsee zu betrachten. Der raue Gosaukamm rahmt das selten schöne Kalkplateau. Da meldet sich der Appetit auf eine kräftige Jause. Die nahe gelegene, sommerbewirtschaftete Rossalm bietet Hausmannskost an.

 

 

 

Fast die halbe Strecke ist bei der Rossalm zurückgelegt. Rot-weiß-rote Markierzeichen weisen über die verkarstete Hochfläche, durchsetzt von Dolinen, mit Bauminseln bestanden. Bei Nebel hieße es, exakt den Markierungen zu folgen, zu wenig ausgeprägt sind die Wegspuren. Bald wird der Blick frei zum Krippenstein und zum sog. Tiergarten, wo im Winter die Spuren einer der längsten Skiabfahrten der Alpen, vom Dachstein nach Hallstatt, vorbeiführen.

 

 

 

Doch zum Ziel Hallstatt ist der Weg kein Spaziergang. Plötzlich wird es steil, Holzstufen sind exakt abzusteigen. Gut, dass es (noch) nicht regnet… Das kritische Auge erblickt einen mächtigen und frischen Hangabbruch. Wie viele Tonnen da wohl ins Tal donnerten?! Vorbei an einer Alm halten wir uns an den Wegpfeilen „Salzberg" und „Hallstatt". Ein letzter Gegenanstieg führt auf den Salzberg, wo eine selten steile Asphaltstraße zum Salzbergwerk und Schrägaufzug hinabführt. Just jetzt holt uns das prognostizierte Schlechtwetter ein: ein Grollen, viertelstündiger Starkregen und ein Abschlussdonner. Wie gut, dass ich beim überdachten Bergwerkseingang das Wetter abwartete. So komme ich trocken und ohne Schirmhilfe zum Schrägaufzug. Ich nütze guten Gewissens die knieschonende Abstiegsvariante nach Hallstatt. Ein Gutes hatte der Guss: Wie leer gefegt sind die Hallstätter Gassen und Plätze, sogar die Durchfahrt wäre eine Option!

 

 

 

Als Abschluss der BergeSeen Trail-Etappe Gosau - Hallstatt empfiehlt sich der Besuch des Steegwirts, dem kulinarischen Tor zum Weltkulturerbe (www.steegwirt.at), eine echte Institution im Salzkammergut!

 

 

Weitere Informationen

 

 

·KOMPASS Wanderführer + Tourenkarte Nr. 5647 „Salzkammergut BergeSeen Trail"

·Salzkammergut Touristik Austria, Ticket Office & Rent a Bike, Bad Ischl, Götzstraße 12, Franz Stumpner, Tel. 06132 24000-51

·Salzkammergut Tourismus-Marketing GmbH, Übersichtskarte, Bad Ischl, Salinenplatz 1, www.salzkammergut.at

·Outdoor Leadership, Bergführungen, Bad Goisern, Steinach 4, www.outdoor-leadership.com